Der zeitgenössische Protestantismus

Die Fragen, die am meisten gestellt werden

Ist der Protestantismus eine Kirche ?

Der Protestantismus umfasst eine grosse Vielfalt von Kirchen, die in fünf grosse Familien eingeteilt werden können :

  • die lutherischen Kirchen,
  • die reformierten Kirchen,
  • die evangelikalen Kirchen,
  • die anglikanischen Kirchen,
  • die pfingstlerischen Kirchen.

Jede Kirchenfamilie hat eine ihr eigene Organisation.

Wie viele Protestanten gibt es auf der Welt ?

  • die lutherischen Kirchen : 65 Millionen Personen
  • die reformierten Kirchen : 50 Millionen Personen
  • die evangelikalen Kirchen : 500 Millionen Personen
  • die anglikanischen Kirchen : 70 Millionen Personen
  • die pfingtslerischen Kirchen : 200 Millionen Personen

Wie viele Protestanten gibt es in Frankreich ?

Aufgrund der Verfolgungen, die er erlitten hat, ist der Protestantismus in Frankreich eine Minderheit. Er ist besonders in einigen Regionen vertreten, wie z.B. im Elsass oder im Languedoc.

Der Protestantismus nimmt nach dem Katholizismus und dem Islam die dritte Position in Frankreich ein, mit mehr als einer Million Mitgliedern, also 2% der französischen Bevölkerung, ohne die Sympathisanten mitzuzählen.

Was ist der Kirchenverband Fédération Protestante de France ?

Seit 1905 verbindet die Fédération die meisten der evangelischen Kirchen und Werke in Frankreich. Diese Kirchen gehören unterschiedlichen Familien des Protestantismus an, die sich seit der Reformation gebildet haben : lutherisch, reformiert, evangelikal oder pfingstlerisch. Was die Werke angeht, so sind es vor allem Gemeinschaften, Einrichtungen, Werke und Bewegungen, die in sehr verschiedenen Bereichen tätig sind : Kindheit, Alte Menschen, Hygiene und Soziales, Freizeit und Ferien, Erziehung, Kommunikation, Kunst, internationale Beziehungen und Entwicklung etc.

Was zelebrieren die Protestanten ?

  • Abendmahl im Museum der Wüste © Haussonville

Das Wichtigste ist der Gottesdienst, Gott zu Ehren

  • Sonntagsmorgens Gottesdienst in der evangelischen Kirche, mit der Gemeinde der Gläubigen
  • Haus- oder persönlicher Gottesdienst

Der Gottesdienst wird von einem Pfarrer oder einem beauftragen Laien geleitet.

Wie läuft ein Gottesdienst ab ?

Er kann je nach Kirche unterschiedlich sein, aber eines ist allen Kirchen gemeinsam : die Predigt über einen Bibeltext und die Sakramente.

Es gibt zwei Sakramente :

  • die Taufe, je nach Kirche die Kindertaufe oder die Taufe eines frei seinen Glauben bekennenden Erwachsenen
  • das Abendmahl oder die Kommunion, die normalerweise nicht jeden Sonntag gefeiert wird

Gibt es bei den Protestanten Priester ?

Nein, es gibt keine Priester, aber Pfarrer.

Unter den erneuernden Forderungen der Reformation gibt das Priestertum aller Heiligen jedem Getauften in der Kirche einen gleichwertigen Platz.

Pfarrern und Laien teilen sich die Regierung der Kirche. Die Pfarrer nehmen in der Kirche keinen besonderen Platz ein. Sie haben aufgrund ihres Theologiestudiums eine besondere Funktion.

In der Suche nach Einheit üben sie besonders den Predigtdienst und die Sakramentsverwaltung aus, die Aktivitäten in der Gemeinde, in der sie tätig sind, Begleitung, Seelsorge und theologische Fortbildung ihrer Mitglieder.

Können Frauen Pfarrerinnen sein ?

Ja, in den meisten der evangelischen Kirchen können Frauen Pfarrerrinnen sein. In Frankreich sind 10 % der Pfarrer Frauen.

Wer leitet die Kirchen ?

Jede Ortskiche hat eine unabhängige Leitung. In Verbänden zusammengefasst wählen die Kirchen einen Vorsitzenden, der sie für eine bestimmteZeit vertritt.

Warum gibt es so viele Protestanten in der Politik ?

Die Reformatoren haben die Klöster abgeschafft und die Gläubigen ermutigt, Gott im alltäglichen Leben zu dienen, in der Arbeit und im politischen Engagement. Diese Sorge um das Allgemeinwohl hat sich bis heute erhalten.

Welche Position beziehen die Protestanten zur Sexualität ?

Im ethischen Bereich handelt jeder Protestant nach seinem Gewissen und hat nur Gott Rechenschaft abzugeben. Das gilt auch für die Sexualität, ein Bereich, in dem de Kirchen wenig Anweisungen geben. Sie erlauben die Scheidung und die Wiederheirat Geschiedener.

Glauben die Protestanten an ein Leben nach dem Tod ?

Sich auf die Bibel belegend glauben die Protestanten an die Auferstehung nach dem Tod. Aber die Bibel redet wenig vom Leben nach dem Tod.

Dazugehörige Vermerke

  • Der Protestantismus im Elsass in 19. Jahrhundert

    Im Elsass wird die bedeutende lutherische Gemeinschaft, wie auch die überwiegend reformierte Gemeinschaft in Mühlhausen, den gleichen Zwängen unterworfen wie die reformierte Kirche ‚im Inneren‘. Jedoch erlauben es die Aufrechterhaltung...
  • Der Protestantismus in der Welt

    Der Protestantismus umfasst eine grosse Vielzahl von Kirchen, die in fünf Hauptfamilien eingeteilt werden können. Die meisten der Kirchen sind im Ökumenischen Rat der Kirchen zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Zeugnis...
  • Der Glaube der Protestanten

    Neben den allen Christen gemeinsamen Glaubensinhalten, die in den Glaubensbekenntnissen der Alten Kirche ausgedrückt sind, erkennen sich die in der Fédération Protestante de France vereinigten Protestanten in sechs Glaubensaussagen wieder.
  • Der Protestantismus in Frankreich

    Mit fast einer Million Mitgliedern nimmt der Protestantismus in Frankreich, nach dem Katholizismus und dem Islam, die dritte Position ein. Aber er ist, je nach Region, sehr unterschiedlich stark repräsentiert.

Dazugehörige Rundgänge

  • Der Protestantismus im 20. Jahrhundert

    Das Gesetz von der Trennung von Staat und Kirche vom 5. Dezember 1905 garantiert die Religionsfreiheit und gibt ihr einen juristischen Rahmen. Das Gesetz wird von den Protestanten ziemlich gut...