Home
Mediathek Mediathek Erweiterte Suche Erweiterte Suche
Hilfe Hilfe Museumsshop
THEMEN Glossar Ausstellungen - Entdeckung Ausstellungsraum
Informationen Informationen
FR EN
Zugang für Sehbehinderte
WERKE Besuchsnotizbuch Besuchsnotizbuch Site Map Site Map
Terminkalender
Mediathek
Glossar
Besuchsnotizbuch
Erweiterte Suche
Ausstellungen - Entdeckung
Site Map
Hilfe
Informationen
Home | Themen | Le protestantisme en régions - Protestantische Museen und Geschichtsvereine | Hugenottisches Erbe der Ardèche
Hugenottisches Erbe der Ardèche
In das Besuchsnotizbuch aufnehmen Diese Seite drucken Diese Seite versenden   Zurück 11 / 23 Weiter
 

Patrimoine Huguenot d'Ardèche, société d'Histoire du Protestantisme Vivarois, ist ein Verein laut Gesetz von 1901, der seit 1995 die Geschichte des Protestantismus in der Ardèche aufzeigt und bekannt macht.


Hugenottische Pfade in der Ardèche

Die seit 1528 gepredigte Reformation verbreitet sich schnelle über den größten Teil des Vivarais. Die Religionskriege, das Edikt von Nantes, die Belagerung von Privas 1629 konzentrierten und konsolidierten auch die Ansiedelung des Protestantismus.

Nach der Widerrufung 1685 hielt sich der Protestantismus in fünf Regionen : das Haut-Vivarais, das Plateau von Vernoux, les Boutières, die Gegend von Privas und das Bas-Vivarais (Vallon, Lagorce, Vals, les Vans). Während der Zeit der ‚Wüste' dauerte der Eiderstand der Protestanten, der oft nicht gewaltsam war, vier Generationen. Die Gewissensfreiheit wird mit der Verkündigung der Menschen- und Staatsbürgerrechte 1789 erlangt. Der Wiederaufbau der Kirchen im 19. Jahrhundert bestätigt die Anerkennung des Protestantismus in der Ardèche.

Hugenottisches Erbe in der Ardèche hat mittlerweile mehr als 40 Wanderungen und Ausflüge zu den Stätten des hugenottischen Andenkens organisiert, an denen alle teilnehmen können.

Die Schönheiten der oft wenig bekannten Landschaften, die Beschreibung und Kommentare der Ereignisse, die sich an den besichtigten Stätten abspielten, machen einen lebendigen Zugang zur Identität der hugenottischen Bevölkerung möglich.

Viele Vorträge und Studien, ein eintägiges Kolloquium, die Herausgabe von « chemins huguenots de l'Ardèche », Teile von Archiven, Berichte über Ausfküge und die Neuauflage von« Protestantisme en Vivarais et en Velay » von S. Mours sind das Ergebnis der Arbeit eines ganzen Teams.

Gehen Sie zu übersteigen Veröffentlichungen des Patrimoine Huguenot Ardèche

Im Verein Patrimoine Huguenot d'Ardèche vorrätige Bücher und Brochüren :

  • Chemins Huguenots de l'Ardèche , itinéraires et promenades.
  • Le Mémoire de Jean-Paul Ebruy, prédicant en Vivarais de 1689 à 1709.
  • Le Protestantisme en Vivarais et en Velay, des origines à nos jours par Samuel Mours.
  • Sorties et Randonnées 2000, commentaires et documents.
  • Le peuple Protestant en Vivarais, entre la Révocation de L'Édit de Nantes et la Révolution.
  • Saint Etienne de Serre, Ardèche ; par Philippe Joutard et Philippe de Robert.

Patrimoine Huguenot d'Ardèche 

Le Chambon de Bavas

07360 Saint Vincent de Durfort

In das Besuchsnotizbuch aufnehmenIn das Besuchsnotizbuch aufnehmen Diese Seite drucken Diese Seite drucken Diese Seite versenden Diese Seite versenden   Zurück 11 / 23 Weiter
 © Virtuelles Museum des französischen Protestantismus