Das Stift

Das Stift (vom deutschen Verb „stiften“) ist eines der ältesten Studentenheime von Straßburg.

  • Le Stift de Strasbourg
    Das Stift © Wikimedia Creative Commons

1544 wurde es von dem Reformator Caspar Héclio auf dem Platz des Klosters der Wilhelmiter in der Nähe der Wilhelmskirche (église Saint-Guillaume) gegründet.

Dieses Kolleg erlaubt ärmeren Studenten mittels der Unterbringung und eines Stipendiums, ein Theologiestudium zu absolvieren. Das Stift gehört zur Stiftung Saint-Guillaume, die dem Sankt-Thomas-Kapitel zugeordnet ist, dem einzigen protestantischen Domkapitel in Frankreich. Von 1903 bis 1906 wird es von Albert Schweitzer geleitet. Seine Bibliothek beherbergt eine wertvolle Büchersammlung aus dem 16. Jahrhundert, die von der protestantischen Mediathek Straßburgs verwaltet wird. Seit 1860 ist das Stift in einem schönen, 1772 von dem Architekten Samuel Werner erbauten, neoklassischem Gebäude untergebracht, das auch das Direktorium der Union der Protestantischen Kirchen von Elsass und Lothringen (UEPAL) beherbergt.

 

Dazugehörige Vermerke

  • Die Thomaskirche

    Die Thomaskirche wird ab dem Ende des 12. Jahrhunderts im spätromanischen und gotischen Stil auf einem Platz der karolingischen Epoche errichtet.

Dazugehörige Rundgänge

  • Protestantisches Straßburg

    Ein Spaziergang mit Fotos, Texten und Karten, der Ihnen den Weg erleichtert. Eine Reise in Zusammenarbeit mit Strasbourg eurométropole et l‘Union des Églises protestantes d’Alsace et de Lorraine. Von 1529...