Das Gymnasium Jean Sturm

Die Hohe Schule wird im Jahre 1538 von Jacques Sturm, dem Beauftragten für die Erziehungspolitik der Stadt Straßburg, gegründet und im ehemaligen Dominikanerkloster eingerichtet.

  • Gymnase Jean Sturm
    Das Gymnasium Jean Sturm © Archives/Ville de Strasbourg

Bis 1581 wurde die Hochschule von dem Humanisten Jean Sturm geleitet; Martin Bucer, Jean Calvin, Wolfgang Capiton und Caspar Hédion lehrten dort.

Geprägt vom Humanismus und dem protestantischen Glauben besteht das Gymnasium aus einer lateinischen Sekundarschule und einer Primarschule, die zur Redekunst ausbildet, Wissen weitergibt und zur Frömmigkeit erzieht.

Es wird 1566 zur Akademie (und erteilt damit die unteren Universitätsgrade), dann im Jahre 1621 zur Universität (diese besitzt das Promotionsrecht und zählt vier Fakultäten).

 

Dazugehörige Vermerke

  • Martin Butzer oder Bucer (1491-1551)

    Der gebürtige Elsässer und Humanist hat sich sein ganzes Leben lang dafür eingesetzt, die Einheit der Kirche zu bewahren.
  • Wolfgang Capiton oder Koepfel (1478-1541)

    Der elsässische Theologe und Reformator Wolfgang Capiton wirkte an der Einführung der Reformation in Straßburg mit.
  • Jean Calvin (1509-1564)

    Eine Generation nach Luther gibt der Franzose Jean Calvin der Reformation eine neue Richtung : er erneuert die Kirchenordnung und die Glaubenslehre und bestimmt die Rolle der Kirche im Staat neu.
  • Jacques Sturm (1489-1553)

    Jacques Sturm ist eine Hauptfigur der protestantischen Reformation in Straßburg. Er ist offen für die neuen religiösen Strömungen, nimmt die Botschaft Luthers auf und drückt der Stadt eine autoritäre Politik...
  • Johannes Sturm (1507-1589)

    Johannes Sturm, ein Humanist und Protestant, der in hohem Ansehen stand, ist vor allem bekannt als Rektor des Gymnasiums von Straßburg. Er wird als einer der größten Pädagogen des 16....

Dazugehörige Rundgänge

  • Protestantisches Straßburg

    Ein Spaziergang mit Fotos, Texten und Karten, der Ihnen den Weg erleichtert. Eine Reise in Zusammenarbeit mit Strasbourg eurométropole et l‘Union des Églises protestantes d’Alsace et de Lorraine. Von 1529...