Das Fenster zu schließen

Jeanne d'Albret Museum, Gechichte des Protestantismus im Béarn


Ehemals « Musée du protestantisme béarnais » in Orthez (Pyrénées Atlantiques)
Haus von Jeanne d'Albret in Orthez (64)
Musée Jeanne d'Albret

Untergebracht im Haus von Jeanne d'Albret (16. Jahrhundert), behandelt das Museum die Geschichte des Protestantismus im Béarn und den Gauen der Adour. Die ständige Ausstellung deckt einen langen Zeitraum ab, nämlich von der Einführung der Reformation im Béarn unter Jeanne d'Albret im 16. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Das Museum ist ganzjährlich täglich geöffnet von 10h-12h und 14h -18h, bis auf Sonn- und Feiertage. Gruppen werden auf Absprache an allen Tagen empfangen.

Seit dem Frühjahr 2002 ist es ein städtisches Museum. Es wird von der Association Musée du protestantisme béarnais verwaltet und geleitet, der die Sammlungen gehören und die über sie verfügt.

Eine Führung von etwa einer Stunde ermöglicht es, die großen Augenblicke der Geschichte des Béarn aufleben zu lassen, dank berühmter Persönlichkeiten des Protestantismus, von Jeanne d'Albret und Henri IV. bis zu den Pfarrern Cadier, über Jacques Abbadie, die Familie Reclus, Félix Pécaut, Eugène Casalis und einige andere.

Die Rekonstruierung einer Kirche des 19. Jahrhunderts und die Modelle der Universität von Orthez, von Kirchen und Galeeren machen die Besichtigung allen zugänglich, auch Kindern von etwa 8 Jahren an.

Musée Jeanne d'Albret

Maison de Jeanne d'Albret

37 rue Bourg-Vieux

64300 Orthez

tél : 05 59 69 14 03

musprot@club-internet.fr

http ://www.museejeannedalbret.com

© Virtuelles Museum des französischen Protestantismus